Mit zunehmendem Grad an vertikaler Integration werden die acht Rs der Logistik immer wichtiger. Neben den richtigen („R“ steht für richtigen) Orten, Waren, Mengen, Qualitätsmerkmalen, Kosten, Kunden, Informationen und Zeitpunkten ist auch ein 9. „R“ entscheidend, um in der aufkommenden Hyper-VUCA-Welt erfolgreich sein zu können: die richtige Beratung. Es kommt entscheidend darauf an, dass Sie den richtigen Beratungspartner an Ihrer Seite haben, der über die Kenntnisse, Werkzeuge und Nachweise verfügt, um neue Herausforderungen zu meistern, die Ihr Geschäft morgen beeinflussen werden.

In unserem ersten Artikel haben wir CAMELOTs Kompetenz als Logistik- und Lieferkettenexperte aus strategischer Sicht geschildert. Eine Methode der Wahl ist CAMELOTs Wertstromdarstellung bzw. Logistikbewertung. Die Erkenntnisse hieraus können genutzt werden, um die nächste Komplexitätsebene anzugehen. Die taktische Ebene.

Wie im ersten Artikel erwähnt, besitzt CAMELOT eine spezielle Expertise für die Unterstützung entlang dem Wertstrom nach Unternehmenszusammenschlüssen. Vor allem Netzwerke sind nach einer erfolgten Fusion sensibel, da zahlreiche frühere Elemente und neu hinzugefügte Elemente für einen effizienten Prozessablauf harmonisiert werden müssen.

Eine Schwachstelle: überdurchschnittliche Transportkosten

Typische Schwachstellen eines nicht harmonisierten Vertriebs- oder Einkaufsnetzwerks sind zum Beispiel überdurchschnittliche Transportkosten und hohe Sicherheitsbestände. Häufig beobachten wir Diskrepanzen zwischen der Anzahl der Lager und dem angestrebten Servicelevel. Außerdem sind oft zu viele Logistikdienstleister vorhanden, so dass ein nicht transparentes, ineffizientes Mosaik aus Services entsteht, das beispielsweise dazu führen kann, dass Frachttarifverträge nicht voll ausgeschöpft werden. Kosteneffizient eingesetzte Frachttarifverträge weisen das richtige Volumen auf, um für jede Lieferung die beste Kostenstruktur zu bieten. Außerdem ist zu überprüfen, ob Ihr derzeitiges Portfolio an Logistikdienstleistern Ihnen die Wahl der geeigneten Mehrwertdienste ermöglicht, die Sie eventuell für das in Ihrer neuen Logistikstrategie festgelegten Kundenservicelevel benötigen. Beispiele hierfür wären sind In-Room Delivery-Services, anpassbare Retourenservices usw.

CAMELOT Logistics Analyzer

Um diese Herausforderungen anzugehen, hat CAMELOT einen Ansatz entwickelt, der hochwertige Tools für Datenanalyse und Optimierung sowie die persönliche Expertise unserer Logistikspezialisten nutzt. Wir sind jedoch auf der taktischen Ebene von den Vorteilen schnell umsetzbarer Verbesserungen überzeugt. Deshalb haben wir den CAMELOT Logistics Analyzer entwickelt, mit dem wir Ihnen eine erste Beratung bieten können, was in Hinblick auf Kosten und Durchlaufzeiten optimiert werden könnte. Mit den Ergebnissen des Logistics Analyzer können weitere Ansatzpunkte für zusätzliche Analysen spezifischer Bereiche ermittelt werden, wie zum Beispiel Ihre Beschaffungsmärkte, Ihr Servicelevel für Liefervolumen in einem bestimmten Markt usw. Insbesondere haben wir für die Überprüfung und Auswahl Ihres Portfolios an Logistikdienstleistern direkt einsetzbare Ausschreibungsvorlagen erstellt. Im nächsten Artikel werden wir Ihnen mehr über unsere Ausschreibungsverfahren berichten.

Logistics Analyzer Nr. 1 – Primäre Warenströme

Logistics Analyzer Nr. 2 – Logistik-Heatmap

Ein weiterer Teil des Neudesigns Ihres Netzwerks ist die Berücksichtigung bedarfsgesteuerter Ansätze. Konzepte wie Just in Time (JIT) oder gar Just in Sequence (JIS) können geeignet sein, ebenso wie eine Überprüfung Ihres Wertstroms in Hinblick auf die Bereitschaft für bedarfsgesteuerte Abläufe. Die Umstellung auf bedarfsgesteuerte Ansätze kann zunächst Flexibilität und Servicelevel verbessern, dann die Kosten senken und schließlich Ihre Rentabilität steigern. Allerdings muss Ihre Logistik entsprechend vorbereitet sein, weshalb sie zuerst analysiert werden muss, um die geeigneten Erfassungsmechanismen einzureichen. Darüber hinaus müssen die Logistikexperten von CAMELOT eventuell auch Ihr Lager und Ihr Risikomanagement analysieren und optimieren.

Ein Vorteil: Verbesserte Durchlaufzeiten

Was ist der Vorteil einer Zusammenarbeit mit CAMELOT zur Überprüfung und Neugestaltung Ihres Netzwerks? Wir können zweistellige Kostensenkungen, verbesserte Durchlaufzeiten, geringere (Sicherheits-)Bestände und ein optimiertes Portfolio an Logistikdienstleistern als zentrale Vorteile für Sie und Ihr Unternehmen erzielen. Außerdem haben Sie einen Vorreiter an Ihrer Seite, der in zahlreichen Bereichen für seine Projektexzellenz ausgezeichnet wurde.

Klicken Sie hier, um mehr über das Netzwerkdesign von CAMELOT zu erfahren.

Im folgenden Artikel werden wir die Serviceangebote von CAMELOT in Bezug auf die operative Ebene unter die Lupe nehmen. Hier werden wir Ihnen unseren Ansatz vorstellen, wie wir Ihre Ausschreibungsprozesse für Logistikdienstleister vereinfachen, indem wir typische Fehler vermeiden und durch Anwendung bewährter Verfahren den Automatisierungsgrad erhöhen.

Alle Teil der Artikelserie im Überblick:

Das 9. „R“ der Logistik (Teil 1)
Das 9. „R“ der Logistik (Teil 3)
Das 9. „R“ der Logistik (Teil 4)

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Digital Core

Camelot Cloud Day 2019

Die Cloud ist auf dem Vormarsch in allen Bereichen der Unternehmens-IT. Auf dem Camelot Cloud Day am 01. Oktober 2019 kamen Experten von …

weiterlesen
Procurement

Automatisierung des Einkaufs: ein Modus Operandi

Die digitale Transformation des Einkaufs ist keine Frage der Notwendigkeit, sondern, wann und wie man damit beginnt. In diesem Beitrag erlä…

weiterlesen
Innovation

SAP-ILM-Funktionen und wie man sie am besten nutzt

In Anbetracht des exponentiell wachsenden Datenvolumens und der fehlenden End-to-End-Sicht auf den Informationslebenszyklus benötigen Unternehmen eine ganzheitliche ILM-Lösung anstelle …

weiterlesen