Ein engagiertes Team von Camelot  belegt mit einem Use Case für Supply Chain Resilience und Supply Chain Monitoring den 2. Platz beim SAP Packathon für die Data Warehouse Cloud.

Camelot hat auf Einladung von SAP in einem Packathon für ausgewählte Partner an der Weiterentwicklung der Data Warehouse Cloud gearbeitet. Dabei standen die verfügbaren Content Pakete für die Endanwender im Fokus. Der Use Case von Camelot gibt Unternehmen einen stets aktuellen Überblick über Schwierigkeiten in der Inbound und Outbound Delivery. Das Supply Chain Resilience Cockpit nutzt Daten basierend auf den Standardextraktoren des SAP S/4 Systems, externen Daten wie Wettervorhersagen sowie allgemeinen Nachrichtenlagen. Im Use Case verbinden sich das Fach-Know-how der CAMELOT Management Consultants mit dem tiefen technischen Wissen der Camelot ITLab zu einem großen Mehrwert für Anwender-Unternehmen.

Detailansichten auf verschiedene Dimensionen

Im Use Case wurden Detailansichten implementiert, die Informationen zu Lieferant, Produkt und Kunde detailliert darstellen. Wesentliche Kennzahl ist der Service Level, welcher auf den unterschiedlichen Dimensionen analysiert und im zeitlichen Verlauf verglichen werden kann. Neben dem operativen Adhoc-Reporting der Inbound Delivery und Outbound Delivery gibt es die Option, einen strategischen Blick auf die komplette Supply Chain zu werfen. Hier werden die Inbound-, Outbound- und internen Lieferungen der Anwender-Unternehmen mit einer Landkarte grafisch dargestellt.

Erkenntnisse aus externe Daten integrieren

Im nächsten Schritt arbeitet das Team an der Weiterentwicklung der Applikation mit einer tieferen Verzahnung von externen Daten, um qualitativ hochwertige Vorhersagen zu Verschiebungen in den Lieferketten oder Störungen im Prozessablauf zu treffen. Zusätzlich ist geplant, die zentrale Kennzahl „Service Level“ mit Algorithmen zu erweitern. Ziel ist, Erkenntnisse aus externen Daten zu gewinnen und zu nutzen und eine genaue Vorhersage für das Service Level zu treffen. Das geplante Content Package ermöglicht tiefgehende Insights in die Supply Chain. Es wird nach erfolgreicher Weiterentwicklung im SAP Marketplace in einer kostenlosen Basisversion zur Verfügung stehen. Im Rahmen des Packathon sind weitere spannende Szenarien für die Optimierung der Supply Chain mit einem Inventory Opportunity Analyzer entstanden, der Potenziale in den Lagerhäusern von Unternehmen aufzeigt. Sie werden weiter detailliert und ausgearbeitet. Anschließend werden sie Kunden als Use Cases für die Data Warehouse Cloud zur Verfügung stehen.

Status quo und Trends im Demand-Driven Supply Chain Management

Der jährliche Demand-Driven Radar beleuchtet branchenübergreifend den Status quo des Demand-Driven Supply Chain Managements, zeigt Veränderungen, Trends und zentrale Herausforderungen.

Zum Download des Demand-Driven Radar 2021

Empfohlene Artikel

Data & Analytics

Enterprise Search: bei der Arbeit die relevanten Informationen finden

Die Suche im Internet ist zu einem wichtigen Teil unseres Alltags geworden. Wir haben die Bequemlichkeit und die Schnelligkeit zu schä…

weiterlesen
MDG

Integrated Text Translation Service in SAP MDG

Die Pflege mehrsprachiger Daten ist von großer Bedeutung, insbesondere für Unternehmen mit globaler Präsenz. Dies kann für …

weiterlesen
CRM

iBeacons – Messemarketing neu denken

Worin liegt das Problem? Allmählich kommt auch das Marketing im digitalen Zeitalter an. Mit fortschrittlichen Plattformen, die jeden technischen Kontaktpunkt …

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns