Unternehmen haben in der Vergangenheit oft überhastet mit unzureichend koordinierten Initiativen und Maßnahmen auf immer strengere gesetzliche Datenschutzbestimmungen reagiert. Nach dem Aufbau von ersten Verteidigungsmechanismen ist es jetzt aber an der Zeit, wirksame Grundsätze für den Datenschutz zu verwirklichen und so den Wert Ihrer Datenbestände zu maximieren.

Warum ist Datenschutz für jedes Unternehmen relevant?

Datenschutz hat zuletzt immer mehr an Bedeutung gewonnen. Zum einen sehen sich Unternehmen weltweit mit neuen Gesetzen wie der DSGVO konfrontiert, die bei Verstößen erhebliche finanzielle Sanktionen vorsehen. Zum anderen werden sich auch immer mehr Kunden ihrer Rechte bewusst und fordern einen transparenten und sicheren Umgang mit ihren personenbezogenen Daten. Als Reaktion auf diese Entwicklungen tätigen Unternehmen massive Investitionen in den Schutz ihrer Daten. Dabei führen Zeitdruck und die Erwartungen der verschiedenen Stakeholder häufig zu übereilten Einzelmaßnahmen und oftmals chaotischen Implementierungen, um den Anforderungen der Gesetzgeber und Märkte so schnell wie möglich gerecht zu werden.

Wie aber lässt sich das Thema intelligent angehen?

Datenschutz kann nicht isoliert in einzelnen Organisationeinheiten umgesetzt werden, sondern muss eng mit allen Unternehmensprozessen entlang der Value Chain verzahnt werden. Branchenvorreiter bringen alle Schlüsselfaktoren in Einklang: Datenvertraulichkeit und Datensicherheit sowie alle betroffenen Bereiche. Ihre Datenbestände werden effizienter verwaltet und der Zugriff auf ihre Daten wird durch ein besseres Vertrauensverhältnis zu ihren Geschäftspartnern stark vereinfacht. Daraus ergeben sich tiefere Einblicke in das Kundenverhalten und agilere Reaktionen auf Marktdynamiken, was wiederum neue Geschäftschancen eröffnet.

Es gibt zahlreiche Lösungen, die sich zur Optimierung des Datenschutzmanagements sowie aller verbundenen Prozesse, Reportingmöglichkeiten und Dokumentationstätigkeiten eignen: Vom CRM-System zur Abwicklung der Einwilligungseinholung bis hin zum Berechtigungs- und Zugriffsmanagement zur Gewährleistung der Datensicherheit. Auch AI-Lösungen sind denkbar, um die Transparenz der Datenverarbeitung durch Informationsgewinnung zu steigern. Eine durchdachte MDM-/Datenqualitätsstrategie, die sowohl Single-Source- als auch Informationsminimierungsgrundsätze in den Mittelpunkt rückt, ermöglicht effizienten Datenschutz.

Wie sorgen wir für intelligenten Datenschutz?

Effizienz bewerten

Strukturierte Effizienzbewertung innerhalb von 3-5 Tagen. Daraus ergeben sich Schwerpunktthemen und entsprechende Maßnahmen zur Reifegradentwicklung.

Konzeption beschleunigen

Beschleunigte Konzeption durch vordefinierte Lösungen wie Camelot Digital EXPERIENCE², Information-Lifecycle-Management-Expertise oder AI Composer.

 

Intelligent umsetzen

Umsetzung einer intelligenten Datenschutzorganisation in enger Verzahnung mit allen Prozessen in Ihrem Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Ihr Datenschutz wirksamen Grundsätzen folgt und den Wert Ihrer Datenbestände maximiert.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Innovation

#SAPInnovation – Award-Einreichungen 2019

Die SAP Innovation Awards würdigen die Erfolge von Top-Firmen und Personen auf der ganzen Welt, die SAP-Produkte einsetzen, um ihr …

weiterlesen
CRM

Zielgruppen-Segmentierung in SAP Hybris Cloud for Customer

Die Segmentierung Ihres Marktes in verschiedene Zielgruppen ermöglicht eine relevante Ansprache Ihrer Kontakte und minimiert Streuverluste. Erfahren Sie in diesem …

weiterlesen
Logistics

Pharmalogistik von morgen – ist Ihre IT auf 2025 vorbereitet? (Teil 3)

Die IT-Systeme vieler Pharmaunternehmen sind der Dynamik und den Anforderungen von Logistik- und Supply-Chain-Prozessen nicht mehr gewachsen. Teil III unserer Beitragsreihe ü…

weiterlesen