Die Segmentierung Ihres Marktes in verschiedene Zielgruppen ermöglicht eine relevante Ansprache Ihrer Kontakte und minimiert Streuverluste. Erfahren Sie in diesem Blogpost, wie Sie Ihre Zielgruppen mit Hilfe unseres Enhancements einfacher und besser segmentieren können und so optimale Ergebnisse für Ihre Marketingmaßnahmen erzielen.

Die Standardfunktionen aus dem SAP Hybris* Cloud for Customer (C4C) ermöglichen eine Selektion anhand folgender Kriterien: Kunden, Ansprechpartner, Reports, Tickets oder externe Quellen. Allerdings sind weitere Selektionskriterien oder Erweiterungsmöglichkeiten im Standard nicht verfügbar.

Das Camelot Marketing Segmentation Enhancement

Aus diesem Grund haben wir bei Camelot ITLab das Camelot Marketing Segmentation Enhancement entwickelt. Unsere Lösung erweitert die Zielgruppenerstellung innerhalb des C4C auf den gesamten Datenbestand und unterstützt auch komplexere Segmentierungen. Somit können nicht nur Zielgruppen basierend auf Kunden und Ansprechpartnerdaten erstellt werden, sondern auch weitere Geschäftsobjekte integriert werden. Abgerundet wird unsere Lösung durch eine Veranschaulichung des Segmentierungsmodells.
In den folgenden Abschnitten möchten wir Ihnen das Segmentierungstool und die Integration in C4C näher vorstellen.

Integration der Erweiterung direkt im C4C

Das Segmentierungstool ist eine SAPUI5-Anwendung, die auf der SAP Cloud Platform liegt. Durch die Integration als Mashup ist die Erweiterung direkt im C4C nutzbar. So kann die externe Anwendung die Daten aufbereiten und ist gleichzeitig direkt im C4C bei der Zielgruppenerstellung sichtbar. Durch die Nutzung des Fiori Clients passt sich das Design der SAPUI5-Anwendung auch perfekt Ihrem ausgewählten Fiori-Theme an. Hier beispielsweise das „Blue Crystal“ Theme.

Wie funktioniert das Segmentierungstool?

Das Segmentierungstool ist in zwei Bereiche unterteilt. Im oberen Bereich können die Geschäftsobjekte, Kriterien, Operanden und Werte eingegeben werden. Diese Eingaben werden verwendet um Ihren C4C-Datenbestand zu filtern. Beispielsweise können Ansprechpartner und Kunden auf Basis von Opportunity- oder Besuchsdaten selektiert werden.

Mit Hilfe der Erweiterung können Sie unbegrenzt Kriterien aufeinander aufbauend verknüpfen. Hierfür müssen in der Oberfläche mehrere Filter hinzugefügt werden. So können beispielsweise komplexere Selektionen wie „alle Einkaufsleiter von A-Kunden mit abgeschlossenen Opportunitys über 5.000€“ ausgewählt werden. Darüber hinaus können auch Negativselektionen und Wertebereiche festgelegt werden. Das ermöglicht beispielsweise die Selektion von Kunden, die Sie in den letzten Monaten nicht besucht haben.

Damit Sie Ihre Segmentierung immer im Blick behalten, wird im unteren Bereich der Anwendung das Segmentierungsmodell dargestellt. Die interaktive Visualisierung wird nach jeder Eingabe aktualisiert und ermöglicht Ihnen, Ihre eingegebenen Selektionskriterien und die Zwischenergebnisse in Echtzeit nachzuverfolgen. So können Sie bereits während der Segmentierung die detaillierten Kundeninformationen nach jedem Filterungsschritt einsehen.

 

Manuelle Auswahl und das Anlegen der neuen Zielgruppe

Die Ansprechpartner und Kunden, die Sie bei der Segmentierung ermittelt haben, können im nächsten Schritt in eine neue Zielgruppe überführt werden. Hierfür können entweder alle ermittelten Ansprechpartner und Kunden ausgewählt oder einzelne Kontakte im Voraus manuell entfernt werden. Die erstellte Zielgruppe ist anschließend im C4C angelegt und kann wie gewohnt über das Work Center Verkaufskampagne eingesehen werden.

Erweiterungen jederzeit möglich

Das Besondere an dem Segmentierungstool ist, dass es flexibel erweiterbar ist. So können beliebige Geschäftsobjekte stetig hinzugefügt werden sowie weitere Operanden. Gerne passen wir die Funktionalitäten auch Ihren individuellen Kundenwünschen an.

Mit dem Camelot Marketing Segmentation Enhancement kann die Segmentierung im C4C auf den kompletten Datenbestand erweitert und für komplexe Filterungen angewendet werden. Durch die interaktive Visualisierung können Sie Ihre Eingaben besser nachvollziehen und in wenigen Schritten eine neue Zielgruppe anlegen.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Bei Fragen zum Enhancement können Sie sich jederzeit gerne an unsere Experten wenden.

*Hinweis: Die SAP Hybris Suite firmiert seit Juni 2018 unter dem Namen SAP C/4HANA. Mehr dazu finden Sie auf der Webseite der SAP.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

CRM

Integriert und End-to-End: Service-Prozesse in SAP C/4HANA

In der heutigen digitalen und vernetzten Welt, in der alles deutlich schneller abläuft als noch vor einigen Jahren, sind ebenso …

weiterlesen
CRM

SAP S/4HANA for Customer Management – Die Zukunft des SAP CRM?

Der Trend der CRM-Lösungen geht seit Jahren ununterbrochen in Richtung Cloud. Obwohl SAP das SAP C/4HANA anbietet und dieses …

weiterlesen
Supply Chain Management

Demand-Driven SCM: Kick für die digitale Supply Chain

Digitale Supply-Chain-Initiativen führen oftmals nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Der Grund: veraltete Prozesse. Eine aktuelle Studie zeigt, wie Demand-Driven …

weiterlesen