Logistikunternehmen arbeiten unter großem Druck. Um die aktuelle Logistik zu verbessern, ist unser Logistik Reifegrad Self-Assessment ein wertvoller erster Schritt: Sie schaffen Transparenz und helfen bei der Planung weiterer Initiativen.

Logistik- und Supply-Chain-Manager stehen heute vor neuen und bedrohlichen Herausforderungen in einem schwierigen Umfeld:

  • Steigende Kraftstoffpreise treffen auf schwerwiegende Engpässe bei Transportkapazitäten und Fahrern, mit verschärften Auswirkungen durch Sperrungen und Unterbrechungen der Lieferwege.
  • Zusätzlich zu dieser akuten Brandherd-Situation fordern neue Megatrends wie Nachhaltigkeit, digitale Transformation und neuerdings auch Regionalisierung ihre Aufmerksamkeit auf strategischer Ebene.
  • Das Bewusstsein des Managements für Logistik- und Supply-Chain-Funktionen steigt, denn ein optimiertes Kostenniveau, eine leistungsfähige Logistik und belastbare Supply-Chain-Abläufe werden zu einem erheblichen Wettbewerbsvorteil und zu einem wichtigen Faktor für die Kundenzufriedenheit.

Kurz gesagt: Logistikmanager müssen die Lieferfähigkeit des Unternehmens auf dem geforderten Serviceniveau sicherstellen. Ein solides Logistikbetriebsmodell mit einer hohen Prozesseffizienz ist eine wesentliche Voraussetzung, um dieser Anforderung gerecht zu werden. Ein Vergleich mit den Praktiken der Branche ist der Ausgangspunkt, um Verbesserungspotenziale in Bezug auf organisatorische, prozessuale und IT-bezogene Aspekte zu ermitteln.

Fragenbasiertes Logistik Self-Assessment

Unser Logistik Reifegrad Self-Assessment enthält eine Reihe von Fragen und Aussagen zu verschiedenen Logistikkriterien und Reifegraden.

Die Fragen zur Logistik-Selbsteinschätzung decken Reifegradprüfungen für die folgenden drei Dimensionen ab:

Organisatorische Verantwortung

  • lokaler Fokus vs. zentrale Steuerung
  • Integration der Unternehmenslogistik mit der Lieferkette und den Geschäftsabteilungen

Transportplanung

  • Regelbasierte Planung vs. dynamische Optimierung
  • automatisierte / integrierte Planung

Frachtkostenmanagement

  • Automatisierung des Kalkulations- und Rechnungsstellungsprozesses
  • transparente Kostenzuweisung

Die Fragen zur Bewertung des Logistik-Reifegrads beinhalten Einblicke in die Best Practices der Branche und geben somit implizites Feedback zu den Verbesserungen, die Logistikmanager anstreben sollten, um die höchste Effizienzsteigerung zu erzielen.

Unsere Erfahrung zeigt: Durch die Bewertung und das Benchmarking des aktuellen Aufbaus mit unserem Logistik-Self-Assessment-Template profitieren Unternehmen erheblich von der gewonnenen Transparenz, während die Identifizierung der wichtigsten Verbesserungsbereiche in Kombination mit einer realistischen Roadmap ein wichtiges zukunftsorientiertes Ergebnis darstellt, auf dessen Grundlage nachfolgende Initiativen geplant und gestartet werden können.

Folgen Sie diesem Link zum CAMELOT Logistik Reifegrad Self-Assessment.

Logistik Reifegrad Self-Assessment Jetzt downloaden

Logistik Reifegrad: Self-Assessment

Identifizieren Sie Ihre nächsten Schritte auf dem Weg zu Ihrer zukünftigen Logistik-Exzellenz.

Zum Download des Assessment

Empfohlene Artikel

Innovation

Blockchain mit SAP – Blockchain-Anwendungen mit Hyperledger Fabric entwickeln (I)

Dieser Blogpost ist ein Artikel in einer Serie von Artikeln zu dem im Dezember 2019 erschienenen Buch „Blockchain mit SAP“ (Rheinwerk Verlag, …

weiterlesen
CRM

Baubranche: Transparenz in komplexen Angeboten

In diesem Blogartikel erfährst du mehr über moderne Lösungen von CRM-Systemen in der Baubranche.

weiterlesen
Data & Analytics

„End-of-Data“ im Information Lifecycle Management (ILM)

Früher war eine umfassende Datenmanagementstrategie, die auf eine Senkung der Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) und die Kontrolle des …

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns