Die deutsche Chemie ist so optimistisch wie keine andere Branche, wenn es um das Erreichen der nationalen Klimaschutzziele geht. Laut einer aktuellen Studie von CAMELOT und CHEManager hält über die Hälfte aller befragten Chemieunternehmen die Reduktion der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2038 für erreichbar. Und bis 2050 soll sogar Treibhausgasneutralität erreicht werden.

Doch dafür müssen wichtige Voraussetzungen erfüllt werden. Im aktuellen Spezial „Innovation & Chemie“ thematisiert die FAZ im Artikel „Klimafreundlich produzieren und CO2-neutral wachsen“ (erschienen 20.10.2019) die Ergebnisse aktueller CAMELOT-Studien zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Chemiebranche und erläutert, wie Klimaschutz und nachhaltiges Wachstum beschleunigt werden können.

Zum Artikel

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Future Value Chain

Aufbruch zu einem neuen Value-Chain-Modell

Angesichts eines zunehmend unbeständigen und ungewissen äußeren Umfelds müssen Unternehmen das Modell ihrer Wertschöpfungskette grundlegend überdenken. Stabile …

weiterlesen
Data & Analytics

Mit vier Informationsarten zum Unternehmenserfolg

Informationen gehören für Unternehmen zweifelsohne zu den heterogensten, allgegenwärtigsten und wohl vielversprechendsten Ressourcen. Doch wie können Sie …

weiterlesen
CRM

“Alexa, starte SAP Cloud for Customer …”

Sprachassistenten wie Alexa oder Siri sind bereits im Alltag angekommen. Durch eine einfache und intuitive Interaktion mit natürlicher Sprache dienen …

weiterlesen