Revolutionierung des Datenmanagements im öffentlichen Verkehr mit SAP-Lösungen: Camelot und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) haben den SAP Innovation Award 2023 gewonnen für das Etablieren einer datengesteuerten Kultur durch die Integration von SAP-Lösungen mit der SAP Business Technology Platform (SAP BTP).

Im Jahr 2017 begann CAMELOT, die SBB bei der Transformation zu einer datengesteuerten Organisation zu unterstützen. Damals sah sich die SBB mit Herausforderungen konfrontiert, die sich aus dem Ausbau des Datenmanagements in verschiedenen Dimensionen wie Systeme, Prozesse, Organisation und Daten ergaben. Ziel war es, Herausforderungen wie suboptimale Datenhygiene und -qualität, eingeschränkte Data Governance und unzureichende Richtlinien und Standards zu überwinden, die zu einer schlechten Datenqualität führten. Für dieses Projekt haben die Partner nun den SAP Innovation Award 2023 gewonnen.

Die eingeführte Lösung basiert auf SAP Master Data Governance (MDG) als zentrales Datenmanagement- und Governance-System (Details in dieser Case Study von SAP). Das Ergebnis ist eine 60-prozentige Steigerung der Gesamtdatenqualität und eine vollständige Integration des Lieferanten-/Kundenlebenszyklus, der in SAP Ariba und SAP CX über SAP BTP und SAP durchgängig abgedeckt wird (siehe Bewerbungspräsentation).

Erfolgreiche SAP-Implementierung hilft der SBB, zentrale Herausforderungen zu meistern

Die SBB sah sich mit vier großen Herausforderungen konfrontiert, von denen drei die gesamte Eisenbahnbranche betreffen:

  1. Die COVID19-Pandemie führte zu Veränderungen im Kunden- und Reiseverhalten, was zu Umsatzrückgängen und Optimierungsproblemen führte.
  2. Nachhaltigkeit und Klimawandel fördern die Nachfrage nach Bahnreisen, doch die Verbesserung der Infrastruktur ist mit hohen Kosten verbunden.
  3. Serviceangebote müssen auf der Grundlage datengestützter Entscheidungsfindung auf neue Kundengewohnheiten abgestimmt werden.
  4. Bei der SBB gab es aufgrund unzureichender Datenqualität, geringer Prozessautomatisierung und unzureichender Richtlinien und Standards keine ‚Single Source of Truth, was zu Herausforderungen bei der Harmonisierung von Prozessen, dem Lebenszyklusmanagement und den Berechtigungen führte.

SAP-Implementierung soll datengesteuerte Kultur etablieren und Prozesseffizienz verbessern

Die Projektziele waren das Etablieren einer datengesteuerten Kultur innerhalb des Unternehmens durch Einbezug von Daten in alle Geschäftsprozesse, Automatisierung und Transformation von Prozessen wo immer möglich und das Schaffen eines gemeinsamen Verständnisses von Datenqualität. Die Harmonisierung von Datenqualität, Prozessen und Berechtigungen über alle Funktionen hinweg, vom Kunden bis zum Lieferanten, war eine wesentliche Voraussetzung auf dem Weg zu einem datengesteuerten Unternehmen. Die Implementierung eines zentralen Systems für Materialstammdaten war notwendig, um den Lieferantenlebenszyklus vollständig zu integrieren und qualitativ hochwertige Stammdaten zu schaffen, die effiziente und autonome Prozesse unterstützen. Um diese Ziele zu erreichen, wurde SAP als Lösungspartner ausgewählt. SAP Ariba, SAP CX und SAP Business Technology Platform wurden implementiert, um eine durchgängige Prozessabdeckung zu gewährleisten und die Kommunikation mit SAP Master Data Governance (MDG)  über die gesamte Wertschöpfungskette zu erleichtern.

Ausgezeichneter Erfolg: SAP Innovation Award 2023 für die erfolgreiche Transformation zu einer datengesteuerten Organisation mit SAP MDG

Mit dem Projekt werden diverse Verbesserungen für die SBB erzielt, wie z.B. schlankere Geschäftsprozesse, durchgängige Data Governance, zentrales Datenmanagement und hohe Datenqualität. Zu den Ergebnissen zählen die durchgängige Integration und Automatisierung von Geschäftsprozessen durch das Reduzieren von Prozessvarianten und der Anzahl von Rollen und Berechtigungen. Darüber hinaus wurde die Implementierung einer Single Source of Truth für eine bessere Stammdatenpflege und eine höhere Transparenz über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg erreicht.

Mit dem Gewinn des SAP Innovation Award 2023 wurde das gemeinsame Transformationsprojekt von Camelot und SBB als herausragender Erfolg gewürdigt: Die Initiative führte zu einer 60-prozentigen Steigerung der Gesamtdatenqualität und zu einer vollständigen Integration des Lieferanten-/Kundenlebenszyklus. Die Herausforderungen, denen sich die SBB auf dem Weg zu einem datengesteuerten Unternehmen im Bereich des Datenmanagements gegenübersah, wurden durch die vier Säulen Daten, Prozesse, Organisation und Systeme adressiert, mit SAP MDG als zentralem Datenmanagement- und Governance-System. Die Zusammenarbeit zwischen Camelot und SBB dient als Modell für andere Unternehmen, die eine datengesteuerte Kultur einführen wollen.

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt:

DataDrivenLeaders

Die Community für Data Driven Leaders

Die Community für Data Driven Leaders vernetzt Branchenexperten und hält Sie mit exklusiven Einblicken auf dem Laufenden.

Werden Sie Teil der Data Driven Leaders

Empfohlene Artikel

Logistics

KI in der Logistik – Wie kann KI das Lademeterproblem lösen?

Künstliche Intelligenz (KI) kann einen wichtigen Beitrag zum Geschäftswert eines Unternehmens leisten. Die Transportlogistik bietet verschiedene Anwendungsszenarien mit wesentlichen …

weiterlesen
Future Value Chain

Lieferkettengesetz und die nachhaltige Transformation der Supply Chain

Einer robusten Implementierung von Risikomanagement- und Berichtspflichten im Lieferkettengesetz muss schnell eine tiefe Einbettung der Nachhaltigkeit in Lieferkettenprozesse sowie eine Unterstü…

weiterlesen
Innovation

Wie Blockchain die Geschäftswelt revolutionieren wird

Was genau ist unter dem Begriff Blockchain zu verstehen und wie kann die Blockchain-Technologie Ihrem Unternehmen Vorteile bringen?

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns