Auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen sind neue Datenarchitekturen ein zentrales Thema. Der Trend geht zu dezentralisierten oder föderal gestalteten Architekturen, mit beiden Zielen, die Zeit von der Verfügbarkeit von Daten bis zum Erkenntnisgewinn zu verkürzen und das daten-informierte Arbeiten für einen breiteren Anwenderkreis, das heißt auch für Experten aus den Fachabteilungen, zu öffnen.

Im Idealfall erreichen Unternehmen einen Reifegrad in der Digitalisierung, bei der Business User Daten und Datenprodukten im Datenkatalog nach dem Self-Service-Prinzip explorieren können. Von dort ist der nächste Schritt nicht mehr weit: Datenprodukte zu definieren, die außerhalb des eigenen Unternehmens genutzt werden können. Zielgruppe sind vorrangig Partner im eigenen Ökosystem wie auch fremde Unternehmen. Sind die Datenprodukte hochwertig und relevant, gibt es Monetarisierungsmöglichkeiten.

Um die Datenprodukte auf externen Datenmarktplätzen anzubieten, kann entweder ein existierender Datenkatalog zu einer Datenmarktplatzlösung weiterentwickelt werden oder es wird eine externe Datenmarktplatzlösung implementiert. Ebenso ist die Teilnahme an einem Datenmarktplatz von Drittanbietern denkbar.

Der Artikel unserer Kollegen Thorsten Warnecke und Mashood Ahmad bei bigdata-insider.de fasst die Voraussetzungen und Grundlagen für Datenmarktplätze zusammen.

DataDrivenLeaders

Die Community für Data Driven Leaders

Die Community für Data Driven Leaders vernetzt Branchenexperten und hält Sie mit exklusiven Einblicken auf dem Laufenden.

Werden Sie Teil der Data Driven Leaders

Empfohlene Artikel

Logistics

Wertschöpfung durch Supply Chain Sichtbarkeit

In diesem Blog-Post beleuchten wir drei Bereiche, auf die Sie sich für eine erfolgreiche Implementierung von Sichtbarkeitslösungen konzentrieren sollten.

weiterlesen
Innovation

Effektives Daten-Management mit SAP Data Warehouse Cloud

In jedem Unternehmen werden Mengen von Daten produziert, die sinnvoll eingesetzt und gemanagt werden müssen. Durch die große Anzahl …

weiterlesen
Logistics

Vision für Pharmalogistik: mit Risiken und Schwachstellen arbeiten

Pharma-Logistik von Morgen: Lieferkettenrisiken mit Big Data simulieren, und Schwachstellen der Lieferkette mit Data Science aufdecken

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns