Wie der olympische Traum mich zum Berater machte

Ich träumte davon, Olympiasieger im Schwimmen zu werden, bevor ich mich entschied, dem Team Business Transformation & Organization bei CAMELOT Management Consultants beizutreten. Heute möchte ich meinen persönlichen Weg zum Unternehmensberater mit Dir teilen und Dir Tipps & Tricks für den Bewerbungsprozess als angehender Berater geben.

Wenn ich auf den Sommer 2021 zurückblicke, bleibt mir vor allem eines in Erinnerung – die Olympischen Spiele. Diese Tage im August waren etwas Besonderes. Vor allem für mich, da ich versuchte, wertvolle Kundengespräche und interessante interne Abstimmungen zu innovativen Themen wie Transformation Analytics oder agiles Change Management mit dem Zeitplan der Schwimmwettbewerbe in Tokio in Einklang zu bringen.

Vor einigen Jahren war auch ich Teil dieser elektrisierenden Welt. Ich stand auf dem Startblock und wartete darauf, dass der Startschuss die volle Kraft entfesselt. Dieses intensive Gefühl, den Druck und die persönlichen Erwartungen habe ich nur noch einmal in meinem Leben erlebt – als ich mich 2016 für meinen ersten Job bei CAMELOT beworben habe. Aber warum erzähle ich Dir das? Mit diesem Artikel möchte ich Dir den Druck nehmen, Dir meine Empfehlungen für eine Bewerbung bei CAMELOT mit auf den Weg geben und zeigen, wie Du mein/e zukünftige/r Teamkolleg/in werden kannst.

1. Auf die Plätze…

Bevor ich meine Beraterkarriere bei CAMELOT begann, war ich jahrelang Profischwimmer. Das Motto “Citius, altius, fortius, communis” prägte meinen Alltag. Mehrmals täglich teilte ich mir das Becken mit den besten deutschen Athleten im Olympiastützpunkt und versuchte, über mich hinauszuwachsen und meine Grenzen zu erweitern. Im Laufe der Jahre habe ich die Erfahrung gemacht, wie gut es ist, gemeinsam mit einem Team ein Ziel zu verfolgen. Ich habe Soft Skills wie Belastbarkeit oder Durchhaltevermögen entwickelt, und die Fähigkeit, mit persönlichen Höhen und Tiefen umzugehen. Manche argumentieren, dass der Übergang vom Schwimmen oder allgemeiner vom Sport ins Büro Eigenschaften wie Ausdauer verändern könnte – aber ich kann Dir versichern, dass das nicht der Fall ist. Die Erfahrungen und Fähigkeiten, die ich während meiner Sportkarriere gesammelt habe, haben mir geholfen, mit dem Tempo und den Anforderungen des Projektalltags besser zurechtzukommen und gleichzeitig ein niedriges Stressniveau zu halten. Und was ist mit Dir? Was sind Deine Soft Skills, die Dich wahrscheinlich in Deiner beruflichen Laufbahn unterstützen werden?

Mein Rat: Keine Sorge – Du musst kein Profischwimmer sein, um Dich bei CAMELOT zu bewerben. Das verspreche ich. Nach den Erfahrungen, die ich bei meinen Vorstellungsgesprächen gemacht habe, und den Vorstellungsgesprächen, die ich in den letzten Jahren unterstützt habe, ist uns bei CAMELOT die Persönlichkeit wichtiger als ein makelloser beruflicher Hintergrund. Wir interessieren uns dafür, was Dich zu dem Menschen gemacht hat, der Du heute bist, welche Hobbys Du hast, welcher Leidenschaft Du nachgehst und welche Fähigkeiten Du in den letzten Jahren entwickelt hast. Außerdem sind wir neugierig darauf zu erfahren, was Du aus schwierigen Zeiten gelernt hast. Wie hast Du die Herausforderungen, mit denen Du konfrontiert warst, gemeistert? Ich persönlich kann es kaum erwarten, Deine Geschichten zu hören.

2. Fertig…

Je älter und besser ich im Schwimmen wurde, desto mehr Leute fragten mich: “Was machst Du, wenn Du im Schwimmen an Deine Grenzen kommst?”, “Was passiert, wenn Du keine Wettkämpfe mehr machst?”. Nun, sie wussten nicht, dass meine berufliche Entwicklung für mich immer genauso wichtig war wie die sportliche Karriere. Ich besuchte parallel zu meinen sportlichen Aktivitäten Vorlesungen an der Universität, machte meinen Bachelor- und Masterabschluss in Betriebswirtschaftslehre und legte so stetig den Grundstein für meine berufliche Zukunft. Allerdings hatte ich keine Zeit, als Praktikant oder Werkstudent zu arbeiten, da mein Zeitplan dies nicht zuließ. Meine Ausgangsposition für den Berufseinstieg basierte also eher auf einer sehr guten theoretischen Ausbildung als auf vielen praktischen Einblicken.

Mein Rat: Wie Du an meinem Werdegang sehen kannst, sind erste Berufserfahrungen von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Um ein Gefühl für Dich zu bekommen, schauen wir eher auf den erfolgreichen Abschluss Deines Studiums, vorzugsweise in einem wirtschafts-, technik- oder psychologiebezogenen Studiengang, wenn Du im Business Transformation & Organization Team mitarbeiten willst. Zeige uns, welche Studiengänge oder -inhalte Dich besonders interessieren. Wenn Du magst, erzähl uns, was Du in Gruppenarbeiten gelernt hast, welche Rolle Du gespielt hast, wie Du trotz auftretender Herausforderungen gute Ergebnisse erzielt hast. Wir freuen uns auf Deine Erkenntnisse.

3. Los!

Im Juni 2016 war ich auf meinem Höhepunkt und beschloss, mein letztes Rennen zu schwimmen. Ich hatte mein Studium abgeschlossen und es war an der Zeit, Berufserfahrung zu sammeln und meine berufliche Laufbahn voranzutreiben. Mir war sofort klar, dass ich in einer Unternehmensberatung arbeiten möchte, denn dort bekommt man schnell die geschäftlichen und fachlichen Fähigkeiten vermittelt, die man für jede Karriere braucht. Mein erster Kontakt mit CAMELOT war über LinkedIn, wo ich interessante Artikel über die tägliche Arbeit in einem sehr modernen und innovativen Unternehmen fand. Darüber hinaus gaben mir die Homepage und Empfehlungen von Freunden weitere Einblicke in die Arbeit in diesem Unternehmen. Im Juli beschloss ich, mich auf eine Stelle als Junior Consultant bei CAMELOT zu bewerben. Zwei Wochen später hatte ich mein erstes virtuelles Kennenlerngespräch, dem ein paar Tage später ein Vorstellungsgespräch vor Ort folgte. Ende Juli unterzeichnete ich dann den ersten Arbeitsvertrag meines Lebens.

Mein Rat: Also, was hält Dich von einer Bewerbung bei CAMELOT ab? Nur Mut – schicke einfach deinen CV und Anschreiben an career@camelot-mc.com oder besuche unsere Job Page und bewirb dich auf eine konkrete Stelle. Wenn Du mehr über mein Team oder den Bewerbungsprozess wissen möchtest, schreibe mir einfach eine Nachricht über E-Mail oder Linkedin und ich werde so schnell wie möglich antworten.

Jetzt ist es Ende September. Die Olympischen Spiele sind vorbei. Ich konzentriere mich wieder voll und ganz auf die Arbeit und stehe kurz davor, mein 5-jähriges Jubiläum in der CAMELOT Familie zu feiern. Ich habe viel gelernt, seit ich dem Team beigetreten bin, ich habe viele Projekteinblicke gewonnen und Fähigkeiten entwickelt, die ich beim Schwimmen nie gelernt hätte. Wie nicht anders zu erwarten, hat der Job mein bisheriges Leben verändert, aber zwei Dinge sind immer noch gleich: Ich schätze die Möglichkeit, jeden Tag etwas Neues zu lernen, und ich liebe das Schwimmen immer noch über alles.

Empfohlene Artikel

Supply Chain Management

Entscheidungen für Lieferketten risikobewusst treffen

Führungskräfte in der Lieferkette müssen einen präventiven Risikomanagementansatz entwickeln, der es ihnen ermöglicht, widerstandsfähige Liefernetze …

weiterlesen
Logistics

Urban Warehouses – Revolution bei der innerstädtischen Zustellung

Wie reagiert man auf Verkehrsstaus und steigende Serviceanforderungen? Urban Warehouses können die Logik verändern, nach der Stadtzentren funktionieren.

weiterlesen
Innovation

Warum eine Data-Science-Lernkurve für Ihre Organisation entscheidend ist

Eine der entscheidenden Grundlagen für die Nutzung von Data Science in Ihrer Organisation besteht darin, Ihren Mitarbeitern das Treffen datenbasierter …

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns