In jedem Unternehmen werden Mengen von Daten produziert, die sinnvoll eingesetzt und gemanagt werden müssen. Durch die große Anzahl der Daten ist dieses Unterfangen für viele Unternehmen nicht so einfach, da die Daten komplex und in den meisten Fällen schwach strukturiert sind. 

Genau deshalb suchen viele Unternehmen nach einer Lösung, die alle Daten in einem zentralen, konsistenten und vollständigen Datenbestand zusammenfasst und Abfragen über eine zentrale Bedienoberfläche durchführen kann. Gleichzeitig sollen mithilfe dieser Lösung die Kosten gesenkt, die Agilität verbessert und die Effizienz gesteigert werden.

Die SAP Data Warehouse Cloud

Eine solche Lösung bietet die SAP an: Die SAP Data Warehouse Cloud löst viele zentrale Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen, wenn es um die Verwaltung von Daten für das Reporting und die Analyse in modernen Datenumgebungen geht. Mit der SAP Data Warehouse Cloud können über vorgefertigte Adapter Daten aus verschiedenen Quellen – SAP und Non-SAP – integriert, zusammengefasst und berichtet werden. Die Daten werden in vorgefertigten virtuellen Ordnern („Spaces“) abgelegt. Dadurch besteht die Möglichkeit, auf die Daten aus der zugrundeliegenden HANA Datenbank zuzugreifen und diese mit externen Daten über die vorgefertigten Konnektoren für externe Quellen zu verknüpfen. So können Unternehmen ihre Informationen effizienter strukturieren und schneller auf externe Ereignisse oder den Markt reagieren. Durch die Verwendung der Spaces verbessert die SAP Data Warehouse Cloud die Zusammenarbeit zwischen Abteilungen, Regionen oder einzelnen Geschäftsanwendern. Die Modellierung der Daten erfolgt auf einer Business Sicht und einer semantischen Sicht. Das bietet einen zusätzlichen Mehrwert für Unternehmen. Abbildung 2: Erstellung von Spaces Darüber hinaus müssen lokale Datenbanken nicht in die Cloud verschoben werden, sondern ein Live Zugriff auf Daten ist möglich. Die SAP Data Warehouse Cloud kann nicht nur als eigenständiges Cloud-Tool verwendet werden, sondern kann sich nahtlos in alle On-Premise-Systeme integrieren (ob SAP- oder Nicht-SAP-Systeme).

Praktische Erfahrungen mit der SAP Data Warehouse Cloud

Wir bei Camelot hatten bereits die Möglichkeit die SAP Data Warehouse Cloud zu testen und erste praktische Erfahrungen mit der SAP Data Warehouse Cloud zu sammeln. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich gestaltet, leicht zu bedienen und wirkt auch nach der Umsetzung von ersten Modellen insgesamt sehr benutzerfreundlich. Positiv zu erwähnen dabei ist, dass verschiedene Möglichkeiten zur Modellierung angeboten werden. Folgende Ansätze können durchgeführt werden: Über Drag- und Drop können die Tabellen oder/ Views hinzugefügt und via Join-Operationen miteinander verknüpft werden. Außerdem können komplexe Joins und andere mathematische Operationen durchgeführt sowie einfache Beziehungen mittels Drag and Drop der Views und Tabellen erzeugt werden. Dadurch werden die verfügbaren Daten technisch und logisch miteinander verknüpft. Entscheidungen können also auf Basis großer Informationsmengen und -vielfalt getroffen werden. In der SAP Data Warehouse Cloud können Anwender einfach experimentieren, ohne die Rohdaten und Datenquellen zu beeinflussen. Abbildung 3: Data Builder in der SAP Data Warehouse Cloud  Ein zusätzlicher Vorteil ist die freie Skalierbarkeit von Hardwareressourcen und Datenmengen. Je nach Situation und Anforderung können die Datenmengen, die Nutzung sowie die im Hintergrund notwendige Infrastruktur den Bedürfnissen angepasst und ausgerichtet werden. Die Skalierung der Ressourcen ist ein Service, den die HANA Cloud Services zusätzlich anbieten. Unternehmen haben durch die flexible Skalierungsmöglichkeiten jederzeit ihre Kosten im Blick und können schnelle auf sich ändernde Anforderungen reagieren.

Fazit: Effizienz und Flexibilität mit der SAP Data Warehouse Cloud

Insgesamt ist die SAP Data Warehouse Cloud, eine Komplettlösung, für die Unternehmen in erster Linie weniger Ressourcen für den Setup und Betrieb eines Data Warehousing bereitstellen müssen. Dadurch können sie sich mehr auf die Wertschöpfung ihrer Daten und auf ihre operativen Aufgaben fokussieren. Außerdem bietet die SAP Data Warehouse Cloud eine benutzerfreundliche Oberfläche und Schnittstellen zu externen Daten. Es gibt damit neue Möglichkeiten und mehr Spielraum, um Daten zu analysieren, zusammenzufassen und zu berichten. Unternehmen können damit schneller und flexibler auf externe Anforderungen und Ereignisse reagieren. Haben Sie Interesse die SAP Data Warehouse Cloud einzusetzen? Kontaktieren Sie uns gerne! Die SAP Data Warehouse Cloud bietet viele flexible Modelle zur Verwaltung Daten, die auch von Business Usern genutzt werden können.

Wir bedanken uns bei Biagio Clemente und Torben Hügens für ihre Mitbarbeit an diesem Artikel.

In fünf Stufen zum Blockchain-Projekt

Blockchain ist längst Teil der Geschäftswelt. Viele Verantwortliche in Unternehmen fragen sich: Wo soll ich anfangen? Der Leitfaden zeigt den Weg zum Mehrwert mit Blockchain in fünf Stufen. Die Studie ist in Englisch

Hier geht es zum Download

Empfohlene Artikel

Innovation

Fortgeschrittene Echtzeit-Big-Data-Analytics mit SAP Data Hub

Heutzutage werden aus IoT-Geräten, sozialen Medien und nahezu allen Alltags- sowie Geschäftsanwendungen Daten gesammelt. Daten sind quasi überall und …

weiterlesen
Supply Chain Management

Die drei Prinzipien zukunftssicherer Supply Chains im Lebensmitteleinzelhandel

In einer Blogserie beleuchten wir, wie disruptive Marktentwicklungen die Lieferketten im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) verändern. In diesem zweiten Beitrag erläutern …

weiterlesen
Logistics

Supply Chain Execution – 10 Erkenntnisse aus dem Jahr 2020

2020 war ein Jahr, das von der Corona-Pandemie geprägt wurde. In Bezug auf die Supply Chain Execution konnten wir 10 wichtige Erkenntnisse …

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns