Laut dem „Worldwide Artificial Intelligence Systems Spending Guide“ von IDC werden Unternehmen bis 2023 weltweit 98 Milliarden US-Dollar für künstliche Intelligenz ausgeben. Schon heute sind viele Unternehmen bereit, künstliche Intelligenz zu nutzen, wissen aber nicht, wo sie anfangen sollen. Dieser Artikel zeigt auf, wie CAMELOT anhand des „Design Thinking“-Ansatzes eine AI-Roadmap für Unternehmen erstellt. In weiteren Beiträgen stellen wir unseren „Intelligent Data Management“-Ansatz vor, der Themen rund um die Datenextraktion aufgreift und Unternehmen die Möglichkeit eröffnet, „Low Hanging Fruits“ zu ernten und schnell in den Genuss der Vorzüge von AI-orientierter Optimierung zu kommen.

Nutzen Sie zudem die Expertise der Global Community for AI in MDM. Noch ist es nicht zu spät, auf den Zug aufzuspringen.

AI-orientiertes Unternehmen: Wo anfangen?

Künstliche Intelligenz bietet viele Möglichkeiten, in nahezu allen Branchen von neuen Technologien zu profitieren. Die Umsetzung einer breit angelegten AI-Strategie über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg kann allerdings eine enorme Herausforderung sein. Welcher Prozess wäre für die Implementierung von AI am ehesten geeignet? Welche Ressourcen werden benötigt und welche Personen sollten einbezogen werden? Diese Fragen sind nicht einfach zu beantworten, besonders wenn Ihr Unternehmen bisher über keine eigenen Erfahrungen mit AI-Lösungen verfügt.

Die Antwort ist jedoch einfach: Fangen Sie klein an. Mit Pilotprojekten, die sich auf einen bestimmten Prozess oder einen kleineren Aufgabenkreis beschränken, können Sie ausreichend Erfahrung mit der Technologie sammeln, um eine größer angelegte AI-Strategie umzusetzen.

Unser „Design Thinking Envisioning Workshop“, der sich in unserer „Community for AI in MDM“ bewährt hat und zur Entwicklung vieler unternehmensspezifischer Umsetzungsszenarien geführt hat, hilft Unternehmen bei ihren ersten Schritten auf dem Weg zur Einführung künstlicher Intelligenz. Wir unterstützen Unternehmen bei der Erstellung einer Roadmap und entwickeln mit ihnen gemeinsam eine klare Strategie. Unsere Unternehmens- und Data-Science-Experten unterstützen Sie bei der Ermittlung von Problemfeldern entlang der Wertschöpfungskette, die das größte Potenzial für den Einsatz von AI-Lösungen bieten, sowie bei der Lokalisierung der benötigten Ressourcen.

„Design Thinking“-Ansatz

Der in Stanford entwickelte, anwenderzentrierte „Design Thinking“-Ansatz ist eine wirkungsvolle Methode zur Lösung komplexer, äußerst verzwickter Probleme und umfasst sechs Schritte: verstehen, beobachten, Standpunkt festlegen, Konzept erstellen, Prototyp erstellen und testen.

Große Marktakteure wie IBM und Apple wenden den Ansatz schon lange zur Entwicklung innovativer Konzepte an. Er ist branchenübergreifend ausgelegt und erlangt dank seiner beiden Leitgrundsätze immer größere Popularität: vertieftes Problemverständnis und schnelle Prototypentwicklung. Sie ermöglichen eine gründliche Analyse unternehmensspezifischer Prüfpunkte und die frühzeitige Evaluierung vieler Ideen, um Produkteigenschaften besser zu erfassen und Zeit und Geld zu sparen. Durch die schnelle Prototypentwicklung ist eine schnelle Weiterentwicklung möglich, sodass noch schneller ein noch besseres Produkt auf den Markt gebracht werden kann.

„Design Thinking“-Workshops sind anders als andere Workshops. Ein Kreativtag, Gruppenarbeit – einfach raus aus der täglichen Routine.

Innovativer Workshop: Was erwartet Sie?

Das Geheimnis des Erfolgs ist die interdisziplinäre Ausrichtung des Workshops. Wir bringen Geschäfts-, Branchen-, Daten- und IT-Experten an einen Tisch – so entstehen innovative Ideen.

Konkrete Arbeitsergebnisse helfen Ihnen, weitere Interessengruppen in Ihrem Unternehmen zu überzeugen und in AI-Projekte einzubeziehen.

Unser AI-Training ist auf Geschäftsleute zugeschnitten. So ist gewährleistet, dass alle Teilnehmer eine gemeinsame Basis besitzen, die für das Verständnis möglicher Anwendungsbereiche von AI-Technologien erforderlich ist. Durch den Austausch von Erfahrungen aus früheren AI-Projekten und das Aufzeigen von Beispielszenarien schaffen wir fruchtbaren Boden für die nächsten innovativen Brainstorming-Sitzungen in Ihrem Unternehmen.

Nicht zuletzt stattet CAMELOT Kunden mit den erforderlichen Ressourcen aus, um das Wertversprechen hochrangigen Stakeholdern zu vermitteln. Wir unterstützen Sie beim Change Management und bei der Kommunikation dieser hochinnovativen Themen. Über das im „Design Thinking“-Workshop vermittelte Wissen hinaus stellen wir eine Managementpräsentation für Sie bereit, mit der Sie überzeugend argumentieren können.

Warum CAMELOT?

CAMELOT ist der Begründer der Community for AI in MDM, der Kooperationsplattform für AI-Pioniere mit mehr als 100 Mitgliedern. Die Community basiert auf einer mehr als 15-jährigen dokumentierten Erfolgsgeschichte im Daten- und Informationsmanagement. Innerhalb der Community haben wir bereits viele erfolgreiche Workshops und verschiedene PoC-Projekte durchgeführt. CAMELOT bringt Daten, Menschen, Technologien und Prozesse zu Lösungen zusammen, die Wettbewerbsvorteile auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette schaffen. Kontaktieren Sie uns und nutzen Sie die Vorteile künstlicher Intelligenz für Ihr Unternehmen!

Empfohlene Artikel

Procurement

Einkaufsmarkt Türkei: neue Plastiktütenregelung ist Aufruf zu Innovation

Die türkische Regierung hat mit Wirkung zum 1. Januar ein wegweisendes Gesetz zur Beschränkung von Plastiktüten verabschiedet. Wenngleich sich …

weiterlesen
Digital Supply Chain

Schlangestehen für DDMRP – SAP Infotag SCM Planung

Am 19. März kamen Planungsexperten und Vordenker zum SAP-Infotag für SCM-Planung – einem Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender – in Mannheim …

weiterlesen
Future Value Chain

Chemie 4.0 – auf das Betriebsmodell kommt es an

Das Betriebsmodell entscheidet, ob ein Chemieunternehmen auch in der Zukunft Erfolg hat oder dem Wettbewerb hinterherhinkt. Eine aktuelle CAMELOT-Studie zeigt, dass …

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns