Was bestimmt Ihre Produktionskapazitäten? Ist es der Durchsatz Ihrer Produktionsanlage oder die Verfügbarkeit von Fachkräften für die Produktion?

Warum werden menschliche Fähigkeiten mit zunehmender Digitalisierung so wichtig?

Auch wenn der Trend hin zu Automatisierung, Robotik und Digitalisierung geht, müssen trotzdem viele Aufgaben in der Produktion weiterhin von Menschen ausgeführt werden. Einige Schritte bleiben manuell und andere sind noch nicht automatisiert. Maschinen müssen eingerichtet werden, Wartungsarbeiten sind durchzuführen, die Ausrüstung muss gereinigt werden und die Anlagen müssen kontrolliert werden. All dies erfordert verschiedene Qualifikationen der in der Produktion tätigen Mitarbeiter.

Während manche Aufgaben eher mechanisch sind, erfordern andere wiederum Kompetenzen und Know-how zu IT und Software. Je höher der Grad an Automatisierung und Digitalisierung, desto höher die Anforderungen an die Qualifikationen der Mitarbeiter. Folglich wird die verfügbare Produktionskapazität nicht mehr durch den Durchsatz bestimmt, den eine Produktionsanlage leisten kann. Die verfügbare Produktionskapazität hängt stark von der Verfügbarkeit von Fachkräften ab, die die Produktionsanlage kontrollieren. Die Verfügbarkeit von Fachkräften ist daher ein zentraler Faktor für den Produktionsplan und muss berücksichtigt werden, um Produktverfügbarkeit und Planungsstabilität zu gewährleisten.

Warum haben so viele Unternehmen Schwierigkeiten, Fachkräfte als Faktor in ihre Planung einzubeziehen?

  1. Erstens ist die Zuständigkeit für Schicht- und Produktionsplanung häufig aufgeteilt, so dass verschiedene Organisationseinheiten beteiligt sind. Während die Produktionsplanung von Supply-Chain-Management-Abteilungen durchgeführt wird, ist die Produktionsabteilung des jeweiligen Standorts für die Schichten und verfügbaren Mitarbeiter zuständig.
  2. Zweitens fehlt eine IT-Grundlage, um erforderliche und verfügbare Qualifikationen zu modellieren und zu berücksichtigen. So sind vielleicht einige Mitarbeiter für alle Aufgaben und Produktionsanlagen zertifiziert, andere sind dagegen nur für ganz bestimmte Aufgaben und Maschinen geschult. Die Kombination aus „Anzahl der Mitarbeiter“ und „verfügbare Qualifikationen“ führt zu einer komplexen Fähigkeitenmatrix, die mit Standard-Softwarelösungen häufig nicht abgebildet werden kann.
  3. Drittens fehlt eine Echtzeitdarstellung bei Planänderungen, was die Verfügbarkeit und Kapazität in Bezug auf eine bestimmte erforderliche Qualifikation anbelangt. Kurzfristige Änderungen am Produktionsplan wirken sich direkt auf den Bedarf an bestimmten Qualifikationen aus. Um beurteilen zu können, ob der Produktionsplan weiter umsetzbar bleibt, muss bei Planänderungen die Verfügbarkeit von Fachkräften berücksichtigt werden. Allerdings können Standard-Softwarelösungen diese Übersicht oft nicht bieten.

Wie kann man Mensch und Maschine unter einen Hut bringen?

Um die Abhängigkeiten zwischen Fachkräften und Ressourcenbedarf optimal berücksichtigen zu können, müssen Unternehmen ihre derzeitigen Planungsprozesse und IT-Grundlagen überprüfen. Wenn sie menschliche Faktoren und die Planung der vorhandenen Qualifikationen in die Erstellung eines machbaren Produktionsplans integrieren, können sie die Planungseffizienz erheblich steigern.

Eine integrierte Planung ist entscheidend, um Folgendes zu erreichen:

  1. Zuverlässigkeit der Schichtplanung durch einen Überblick über die zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Produktion erforderlichen Qualifikationen
  2. bessere Planeinhaltung durch weniger kurzfristige Umplanung und Plananpassung in der Produktion aufgrund von Fachkräftemangel
  3. Steigerung der Produktverfügbarkeit und Reduzierung der Durchlaufzeiten durch Stabilisierung der Produktion

 „Gebt mir einen festen Punkt, und ich hebe die Welt aus den Angeln.“ (Archimedes)

Wenn Sie Unterstützung benötigen, um eine integrierte Planung in Ihrem Unternehmen zu ermöglichen, wenden Sie sich an uns, wenn es um Prozessplanung geht, und an unsere Kollegen von Camelot ITLab, wenn es um Softwarelösungen geht.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie. Hier geht es zu den weiteren Artikeln:

Warum Produktionspläne von der Mitarbeiterverfügbarkeit abhängen 

Qualifikationen im Produktionsplan berücksichtigen 

Weitere Information zu den CAMELOT Solutions und Service Offerings:

Next Level Production Planning

Camelot Skill Pool Planning

Camelot Demand-Driven LEAN Planning Suite

 

Empfohlene Artikel

Data & Analytics

Enterprise Search: bei der Arbeit die relevanten Informationen finden

Die Suche im Internet ist zu einem wichtigen Teil unseres Alltags geworden. Wir haben die Bequemlichkeit und die Schnelligkeit zu schä…

weiterlesen
Supply Chain Management

Versteckte Potenziale in der Produktionsplanung: Grobplanung

Während der letzten Jahre haben wir hauptsächlich in Projekten in der Produktionsplanung gearbeitet. Nun möchten wir gerne einige …

weiterlesen
Logistics

Medizinprodukte – Was können Sie bei verschärftem Wettbewerb tun?

Für die Anbieter von Medizinprodukten wird es immer schwieriger, ihre Marktposition zu behaupten, wie frühere Projekte und Beobachtungen am …

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns