Laut dem IDC Spending Guide 2019 machen Investitionen im Zusammenhang mit der digitalen Transformation etwa 40 Prozent der Gesamtausgaben im Technologiebereich aus. Im vergangenen Jahr haben Unternehmen mehr als 1,2 Billionen US-Dollar in digitale Innovationen investiert. Aber ist es ihnen auch gelungen, die angestrebten Leistungssteigerungen zu erzielen? Welche Herausforderungen müssen Unternehmen auf dem Weg zur Digitalisierung bewältigen und wie geht man am besten mit diesen Herausforderungen um?

Der steinige Weg zur Digitalisierung

Moderne Methoden und die schnelle Entwicklung von Data Science-Technologien haben dafür gesorgt, dass digitale Ansätze für das Wertschöpfungsketten-Management in verschiedenen Branchen umfassend implementiert werden können. Da die Digitalisierung als Unternehmenstransformation unverzichtbar wurde, um einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen, haben Unternehmen Data Science Labs eingerichtet, digitale Start-ups gegründet und wenden unternehmensübergreifend hoch entwickelte Analysesysteme an.

Dennoch haben Unternehmen oft Schwierigkeiten, Data & Analytics nachhaltig zum Vorteil des Unternehmens in die Organisation zu integrieren, anstatt sich nur auf ausgewählte Bereiche zu konzentrieren. Eine erfolgreiche End-to-End-Integration der Unternehmensprozesse erfordert einen komplexen Ansatz, um den Übergang an verschiedenen Fronten zu bewältigen. Dazu gehört unter anderem die Umgestaltung der IT-Architektur sowie Compliance-Fragen rund um die Einhaltung der Standards für Datenschutz und Datensicherheit innerhalb eines sich ständig verändernden lokalen und internationalen rechtlichen Rahmens. Vor allem aber haben Unternehmen Schwierigkeiten, eine angemessene und effiziente strategische Vision für den Transformationsprozess zu entwickeln.

Diese vielfältigen Hindernisse erfordern ein umfassendes Data & Analytics-Konzept, mit dessen Hilfe das Potenzial von Investitionen in digitale Technologien voll ausgeschöpft und die erwarteten Effizienzen und Mehrwert erzeugt werden können.

Entwicklung einer effektiven Data & Analytics-Strategie

Unseren Erfahrungen zufolge verfügen Unternehmen oft nicht über die erforderliche Datenkompetenz, um durch ihre Investitionen in digitale Technologien größeren Mehrwert zu schaffen, und versäumen es, in dieser Hinsicht eine klare strategische Richtung festzulegen. Die Bedeutung der Data & Analytics-Strategie wird gerne vernachlässigt, wird sie jedoch korrekt formuliert und mit Kreativität und kritischem Denken gestaltet, kann durch eine solche Strategie die Leistung entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbessert werden.

Darüber hinaus kann eine korrekt definierte Data & Analytics-Strategie neue Anwendungsfälle eröffnen. Durch die Verbindung von zuvor ungenutzten Datentypen aus unterschiedlichen Quellen, relevanten Informationen und mächtigen Algorithmen können zusätzliche datengestützte Erkenntnisse gewonnen werden. Neue Schlussfolgerungen auf der Grundlage von Daten bieten möglicherweise Lösungen für Probleme, die zuvor unlösbar schienen. Vor allem aber handelt es sich um einen kontinuierlichen Prozess. Unternehmen erzeugen jeden Tag neue Daten, von denen ein großer Teil dafür verwendet werden kann, neue Schlussfolgerungen zu ziehen. Aus diesem Grund ist die Data & Analytics-Strategie wesentlicher Bestandteil einer stetigen Verbesserung der Prozesseffizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Datengestützte Erkenntnisse ermöglichen eine bessere Verwendung der Ressourcen. Dies senkt nicht nur die Kosten, sondern eröffnet zudem neue Umsatzquellen. Im größeren Maßstab angewandt, kann ein strategischer Ansatz für den Umgang mit Daten die Tür zum proaktiven Management öffnen, als Alternative zur reaktiven Governance. Neben dem Optimierungspotenzial können datengestützte Erkenntnisse in den Bereichen Planung, Wartung und Ausgaben zusätzlichen Wert schaffen sowie bei Verhandlungen, bei denen voraussagende Analysen von großer Bedeutung sind. Außerdem können durch neue Anwendungsfälle innovative Wege im Bereich der Kunden- und Lieferantenbindung erschlossen werden.

Wie kann CAMELOT Ihnen bei der Festlegung Ihrer individuellen Data & Analytics-Strategie helfen?

Unser Team von Unternehmens- und IT-Experten unterstützt Kunden bei der Entwicklung ihrer Data & Analytics-Strategie durch ganzheitliche Betrachtung der strategischen, taktischen und operativen Dimensionen jedes einzelnen Unternehmens. Wir vereinen Technologie-Expertise und exklusive Branchenkenntnisse und sind deshalb nicht nur auf dem letzten Stand, was die neuesten Entwicklungen betrifft, sondern ermöglichen Wertschöpfung und verhelfen unseren Kunden zu einem effizienten Risikomanagement auf dem Weg zur Digitalisierung. Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt der Unternehmensintegration für eine Data & Analytics-Strategie von höchster Qualität. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie dafür sorgen können, dass Ihre Investitionen in digitale Technologien sich auszahlen.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Empfohlene Artikel

Innovation

SAP-ILM-Funktionen und wie man sie am besten nutzt

In Anbetracht des exponentiell wachsenden Datenvolumens und der fehlenden End-to-End-Sicht auf den Informationslebenszyklus benötigen Unternehmen eine ganzheitliche ILM-Lösung anstelle …

weiterlesen
Data & Analytics

Lückenlose DSGVO-Compliance

Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) hat weltweit Compliance-Auswirkungen auf alle Unternehmen, die personenbezogene Daten von Personen mit Wohnsitz in der …

weiterlesen
Future Value Chain

Sitzt die deutsche Chemie in der Klimafalle?

Vielen sind noch die Bilder vom letzten Jahr im Kopf, als der Rhein über Wochen zu wenig Wasser hatte und damit …

weiterlesen