Am 19. März kamen Planungsexperten und Vordenker zum SAP-Infotag für SCM-Planung – einem Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender – in Mannheim zusammen, um über Trends und Innovationen im Bereich Value Chain Management zu sprechen.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Veranstaltung als wichtiges Forum im Bereich Supply Chain Management etabliert, das Experten und Vordenker anzieht. Camelot ITLab war als Pionier für Supply Chain Management dabei und präsentierte DDMRP als revolutionären Ansatz.

Dies stieß auf großes Interesse bei den Messebesuchern: Die Teilnehmer standen an unserem Stand Schlange, um ihre Anforderungen und Problemstellungen im Bereich der bedarfsgesteuerten Planung (Demand-Driven) mit den Experten von Camelot und Carol Ptak zu diskutieren. Die Mitbegründerin des Demand Driven Institute war für exklusive Fragerunden am Stand von Camelot, einem globalen Partner des Demand Driven Institute.

Inspirierende Präsentationen

Es war eine runde Veranstaltung mit erstklassigen Vorträgen. Den Anfang machte Stephan Kreipl, Chief Product Owner IBP for Demand and Demand-Driven Replenishment bei SAP, der die Eröffnungsrede hielt und die strategische Bedeutung von DDMRP im Supply Chain Management unterstrich.

Carol Ptak, Mitgründerin des Demand Driven Institute, betonte in ihrem Vortag, wie wichtig eine Anpassung an bedarfsgesteuerte Modelle ist, um in der heutigen VUCA-Welt bestehen zu können. DDMRP ist der erste Schritt auf diesem Weg.

Hans Thalbauer, SVP, Digital Supply Chain and Internet of Things bei SAP, beschrieb die Entwicklung digitaler Lieferketten hin zu sich selbst korrigierenden Lieferketten, die intelligente und integrierte Lieferkettenplanung nutzen.

Später gab es dann bei unserer gemeinsamen Kundenpräsentation mit Freudenberg Einblicke in die Projektpraxis: „Optimierte Lieferkettenplanung bei Freudenberg mit SAP Integrated Business Planning for Demand“. Weitere Informationen über diese Erfolgsgeschichte finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Demand-Driven Supply Chain Management – Was beinhaltet das Konzept?

Das bedarfsgesteuerte Lieferkettenmanagement (Demand-Driven Supply Chain Management, DDSCM) ist der zukunftsgerichtete Ansatz zur Handhabung von Variabilität in Lieferketten, um den Deckungsbeitrag durch Erhöhen der Servicelevels und Reduzieren des Bestands zu maximieren. In verschiedenen Branchen wird das Modell des Demand-Driven Adaptive Enterprise (DDAE) bereits erfolgreich eingesetzt, um komplexe und volatile Umgebungen zu meistern.

Wir glauben, dass das DDAE-Konzept den Grundstein für jedes Unternehmen auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen bildet. Camelot ist ein Pionier in diesem Bereich und stellt umfassendes konzeptionelles Know-how sowie Software- und Branchenkenntnisse bereit, um dies für Unternehmen der nächsten Generation Wirklichkeit werden zu lassen. Aus diesem Grund haben SAP und Camelot ITLab eine strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung gestartet, um Lösungen für Demand-Driven Material Requirements Planning (DDMRP) bereitzustellen. Für weitere Hintergrundinformationen hierzu empfehlen wir diesen Blogpost von Franz Hero, SVP Supply Chain and Logistics Development bei SAP.

SAP und Camelot – gemeinsame strategische Entwicklung von DDMRP in SAP IBP

Am 7. März 2019 haben SAP und Camelot ihre Partnerschaft zur gemeinsamen strategischen Entwicklung für DDMRP in SAP IBP angekündigt – ein wichtiges Ereignis für die Branche, das beim SAP-Infotag ausführlich besprochen wurde.

Die neue Lösung, deren Release für Mai 2019 geplant ist, soll Unternehmen beim Übergang zu einem reaktionsschnelleren und besser anpassbaren Prozess für das Lieferkettenmanagement unterstützen, mit dem sie die Herausforderungen des zunehmend volatilen Geschäftsumfelds direkt angehen können.

Lassen Sie uns in den Dialog gehen

Die neue Lösung, deren Release für Mai 2019 geplant ist, soll Unternehmen beim Übergang zu einem reaktionsschnelleren und besser anpassbaren Prozess für das Lieferkettenmanagement unterstützen, mit dem sie die Herausforderungen des zunehmend volatilen Geschäftsumfelds direkt angehen können.

Vielen Dank allen, die dazu beigetragen haben, diese Veranstaltung zu einem großen Erfolg zu machen! Der Dank gilt vor allem dem SAP-Team Johannes Tulusan, Patrick Boucek & Peter Bickenbach dem es gelungen ist, zahlreiche Experten unter einem Dach zusammenzubringen.

Empfohlene Artikel

Future Value Chain

Anpassung an die neue Normalität: Umgestaltung von Business Support-Funktionen

Digital, lean und flexibel – Guideline für Support-Funktionen, die Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität ermöglichen Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise …

weiterlesen
Data & Analytics

Robotic Process Automation für MDM

Die meisten Unternehmen führen Stammdatenmanagement (Master Data Management, MDM) aus zwei Gründen ein. Erstens wollen sie eine hohe Datenqualitä…

weiterlesen
Procurement

Automatisierung des Einkaufs: ein Modus Operandi

Die digitale Transformation des Einkaufs ist keine Frage der Notwendigkeit, sondern, wann und wie man damit beginnt. In diesem Beitrag erlä…

weiterlesen

Denken Sie Ihre Value Chain neu mit uns

Kontaktieren Sie uns